In Dresden wird vom 07. bis zum 10. April eine Veranstaltung stattfinden, die sich den Verknüpfungen von Sexismus mit anderen Herrschaftsmechanismen nähern soll. Im Mittelpunkt unserer Betrachtung steht die Verschränkung („Intersektionalität“) von Sexismus, Rassismus, Nationalismus und Kapitalismus.

Warum ARRRGH! ?

Wir sehen uns um und konstatieren: “ARRRGH!”
Darin sind wir uns einig. Ansonsten haben die Menschen in unserer Vorbereitungsgruppe verschiedenste Intentionen/Wünsche/Ziele in Bezug auf das kommende Event:
…interesse wecken. umfeld sensibilisieren. verschiedene(s) zusammenbringen. diskussionen anstoßen. sich selbst bilden. eigene position(en) überdenken. im alltag klarkommen. eigene stimme verstärken. innerstädtische diskurse aufgreifen. erfahrungen mit anderen teilen. seltener angebotenes anbieten. dresden aufmischen.

Inhalte teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Identi.ca
  • StumbleUpon